SALTO UND HIRSLANDEN VEREINBAREN RAHMENVERTRAG

Die Privatklinikgruppe Hirslanden und Salto haben einen Rahmenvertrag unterzeichnet, wonach sämtliche Spitäler und Praxiszentren des grössten medizinischen Netzwerks der Schweiz schrittweise mit elektronischen Zutrittslösungen von Salto ausgestattet werden. Ausschlaggebend für die Wahl waren für die Hirslanden-Gruppe die Flexibilität des Salto Virtual Network, das der virtuellen Vernetzung der kabellosen Türkomponenten dient; die Vielfalt der Schnittstellen, welche die geforderte Multiapplikation und angedachte Integrationen mit Drittsystemen ermöglicht; sowie das Lizenzmodell der Managementsoftware, bei dem nur für zusätzliche Funktionen, aber nicht für zusätzliche Türen und Aktualisierungen bezahlt werden muss. Der Rahmenvertrag gilt als Vorlage für neue Zutrittsanlagen in allen Kliniken und ambulanten Praxiszentren sowie im Corporate Office der Hirslanden-Gruppe. Für jedes Haus werden jeweilige Anpassungen immer individuell vorgenommen.